Kundenbewertungen
4.92
∅ aus 517 Bewertungen

Autoaufkleber entfernen - aber wie?

Autoaufkleber entfernen – aber wie?

Autoaufkleber schnell und rückstandslos entfernen – leicht gemacht

Autoaufkleber und Autotattoos liegen im Trend. Aber irgendwann ist der Trend vorüber oder die Kleinsten sind raus aus dem Haus. Also sagen wir „Tschau“ zu „Martin auf Tour“ oder „Sylt, wir kommen“ – auch ein Hundeaufkleber hat irgendwann ausgedient.

Manche Botschaften müssen dann einfach vom Auto runter und wir machen: „Platz für etwas neues“. Wieso also nicht die Chance nutzen und einen extravaganten Autoaufkleber auf das Fahrzeug machen.

Nachfolgend findet Ihr Tipps und Informationen, wie Ihr ganz einfach euren alten Autoaufkleber bzw. Autotattoo oder die Vignette vom Fahrzeug ab bekommt.

 

Autoaufkleber entfernen – Infos vorab

Autoaufkleber können grundsätzlich, meist ohne größere Probleme, einfach und rückstandslos entfernt werden. Je nach Qualität und Alter der Folie, ist es einfacher bzw. schwieriger die alten Aufkleber zu entfernen. Ein qualitativ hochwertiger Fahrzeugaufkleber lässt sich leichter entfernen, als ein Aufkleber, welcher aus billiger Folie gefertigt wurde.

Insbesondere der Farbunterschied des Lackes beim Abziehen des Aufklebers sollte beachtet werden. Fahrzeuglacke, gerade von alten Autos, bleichen oft aus. Der Autoaufkleber schützt den Lack und der restliche Fahrzeuglack bleicht mit den Jahren etwas aus.

Bei modernen Fahrzeugen tritt dieser Effekt nicht so schnell ein. Die Autolacke sind wesentlich resistenter gegenüber UV- und Witterungseinflüssen.

Man sollte sich deshalb die Frage stellen, ob man mit dem Lackunterschied leben kann, man an dieselbe Stelle einen neuen Aufkleber klebt oder den alten Autoaufkleber doch lieber auf dem Fahrzeug belässt.

Aber auch bei neuen Fahrzeugen sollte man beim Abziehen der Aufkleber aufpassen. Mehr Tipps und Tricks haben wir euch nachfolgend zusammengefasst.

 

Aufkleber vom Auto entfernen – die Anleitung

 

Schritt 1 – Lack und Aufkleber erwärmen

Autoaufkleber und Vignetten lassen sich leichter lösen, wenn der Lack und der Aufkleber warm sind. Wärme löst den Kleber und der Autoaufkleber lässt sich später leichter entfernen. Je nach Jahreszeit, kann man das Auto in die Sonne stellen und Mutter Natur die Arbeit überlassen. An nicht so heißen Tagen müssen wir selbst Hand anlegen, um die Autoaufkleber zu entfernen.

Mit einem handelsüblichen Fön, in jedem gut sortierten Frauenhaushalt vorhanden, lässt sich der Sticker erwärmen und der Kleber lösen. Auch mit einem professionellen Heißluftfön kann man arbeiten. Hier sollte man aber vorsichtig sein, da der Lack auch beschädigt werden kann.

 

Schritt 2 – Aufkleber  entfernen und abziehen

Nun wo der Autoaufkleber erwärmt ist kann man den Aufkleber vorsichtig lösen. Mit den Fingernägeln oder einem stumpfen Kunststoffschaber (Rakel u.v.m.) lässt sich der Autoaufkleber Stück für Stück lösen. Es hilft den Aufkleber mit dem Fön permanent heiß zu halten.

Je nach Motiv kann diese Prozedur etwas dauern. Ein Aufkleber aus einem Stück ist hier von Vorteil. Die beliebten einfarbigen Folienaufkleber bedürfen hier aber einer längeren Zeit für die Entfernung.

Umweltplaketten und Vignetten lassen sich schwerer lösen, als einfarbige Folien. Mit etwas Geduld und „Spucke“ gelingt aber auch das im Handumdrehen.

 

Schritt 3 – hartnäckige Klebereste entfernen

Nicht immer ist der Aufkleber nach dem Schritt 2: „Aufkleber entfernen und Abziehen“ vom Auto ab und es bedarf einer gewissen Nachbehandlung der Autoaufkleberreste. Je nach Folientyp und Alter des Aufklebers bleiben Kleberückstände auf dem Lack zurück.

Aber keine Angst – auch diese Rückstände lassen sich mit ein paar Hilfsmitteln einfach und schnell lösen. Mit speziellen Kleberesteentfernern kann man wahre Wunder bewirken. Wir können hier uneingeschränkt den Mellerud Kleberesteentfernen empfehlen. Dieser ist auch direkt über unseren Shop käuflich zu erwerben.

Aber auch mit ein paar Hausmitteln, lassen sich Euros sparen und nicht immer muss ein professionelles Reinigungsmittel im Schrank stehen. Mit öligen Substanzen löst sich im Allgemeinen sehr gut der überschüssige Kleber vom Fahrzeuglack. Hier kann man vom Babyöl, über Speiseöl bis hin zu anderen Ölen alles verwenden. Auch Nagellackentferner hat sich bewährt – Aber Vorsicht: „Dieser kann den Lack angreifen“. Von daher bitte einen Verträglichkeitstest durchführen!

Sollte der Kleber sich nicht so einfach entfernen lassen, dann bitte das professionelle Mittel oder das Öl etwas einwirken lassen.

 

Schritt 4 – Die Reinigung am Ende

Zum Schluss bieten wir dem Fahrzeuglack noch etwas Pflege an. Der freigelegte Untergrund des Autos sollte jetzt noch etwas nachbehandelt werden. Mit einem Glasreiniger, welcher im Idealfall ein Alkoholanteil enthält“, lassen sich feinste Partikel entfernen. Wer seinem Lack jetzt noch das I-Tüpfelchen an Pflege gönnen möchte, der kann zu Lackpolitur greifen.

Etwaige Rückstände von Ölen, Putzmitteln und Fetten können damit einfach entfernt werden.

 

Lack durch Entfernung nicht beschädigen

Oberstes Gebot bei der Entfernung der Autoaufkleber sollte es sein, den empfindlichen Lack nicht zu beschädigen. Lackabplatzer oder Lackkratzer können rosten und eine teure Reparatur zur Folge haben. Teppichmesser, Nägel, normale Cutter oder Schraubendreher haben bei der Entfernung von Autoaufklebern Sendepause!

Einzige Ausnahme: bei festsitzenden Aufklebern auf Autoscheiben: „Glasschaber, Rasierklingen oder Ceran-Schaber sind hier erlaubt. Auf Glasscheiben ist die Entfernung von Autoaufklebern deshalb grundsätzlich nicht so schwierig, wie auf dem Fahrzeuglack.

Fazit:

Die Entfernung von Autotattoos und Autoaufklebern ist kein Hexenwerk. Mit den notwendigen Hausmitteln und Tipps und Tricks aus dem Klebe-X Blog lassen sich schnell und einfach Aufkleber entfernen. Je billiger die Folie, je älter der Aufkleber und umso größere das Motiv oder der Text – umso aufwendiger ist die Entfernung vom Zeitfaktor her.

Für Fragen rund um die Aufkleber Entfernung können Sie auch gern unser Kontakt Formular nutzen. Möchten Sie die Aufkleber nicht selbst entfernen? Gern übernehmen wir das ganze für Sie.


Fragen von unseren Kunden zum Thema "Aufkleberentfernung":
A    Wie bekomme ich einen Fenstersticker ganz einfach wieder ab?

Einen Fensteraufkleber bekommt man etwas einfacher ab als die Aufkleber auf einer lackierten Oberfläche. Im Idealfall hat man einen Glasschaber mit einer scharfen Klinge zur Hand. Alternativ kann man auch eine Rasierklinge oder einen Schaber für das Ceranfeld nehmen. Damit lässt sich der Aufkleber auf der Scheibe ganz einfach lösen ohne die Scheibe zu zerkratzen.

B   Wie bekommt man Kunststoffkleber ab?

Als Hausmittel eignen sich ölige Substanzen für die Entfernung z.B. Babyöl oder normales Öl. Auch im Fachhandelt gibt es spezielle Klebereste - Entferner wie den Mellerud Klebereste Entferner. Diesen können wir uneingeschränkt empfehlen. Mit einer Paste aus Backpulver und Wasser erhält man eine an Zahnpasta errinerende Substand. Damit lassen sich die meisten Klebereste schnell entfernen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.